HomeMärkischer KreisUnfall

Pkw stürzt im dunklen Wald 4 Meter tiefen Abhang hinab – Fahrerin im Auto gefangen

Pkw stürzt im dunklen Wald 4 Meter tiefen Abhang hinab – Fahrerin im Auto gefangen

Der Unfall-PKW blieb auf der Seite liegen - Quelle: Feuerwehr Menden

Einen vier Meter tiefen Abhang stürzte am Dienstagsabend eine Autofahrerin in einem Waldgebiet in Menden hinab. Sie verletzte sich nur leicht – doch sie wurde im Auto gefangen. Zum Glück konnte sie per Notruf 112 die Rettungsleitstelle des Märkischen Kreises erreichen….

Wie die Freiwillige Feuerwehr Menden berichtet, passierte das Missgeschick in einer Kurve zwischen den Ortsteilen Lendringsen und Oesbern, der sogenannten Wolfskuhle. Die Ursache des Unfalls ist noch unklar. Jedenfalls stürzte der Pkw einen vier Meter tiefen Abhang hinunter und blieb auf der Seite liegen.

Die zum Glück nur leicht verletzte Fahrerin konnte das Fahrzeug nicht mehr eigenständig verlassen konnte. Über den Notruf 112 kontaktierte Sie die Rettungsleitstelle des Märkischen Kreises, die daraufhin die Feuerwehr Menden sowie Polizei und Rettungsdienst alarmierte.

Auf Grund der Lage des Unfallfahrzeugs und der Dunkelheit war das Auto von der Straße aus nicht zusehen – weder für vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer noch für die Rettungskräfte. Die Leitstelle blieb deshalb bis zum Eintreffen der Feuerwehr im telefonischen Kontakt zu der Fahrerin. So konnte diese mitteilen, wann sich die Einsatzkräfte in der Höhe der Unfallstelle befanden. Die Fahrerin konnte dann zügig über das Dachfensteraus dem PKW befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Bereits nach kurzer Zeit rückten die meisten der 25 Einsatzkräfte der Wache und der Löschgruppen Lendringsen wieder ein. Der Rüstwagen verblieb bis zur Bergung des Unfallfahrzeugs vor Ort, um die Einsatzstelle auszuleuchten.

Quelle Freiwillige Feuerwehr Menden

Kommentare

WORDPRESS: 0