HomePolizeiberichtDortmund

Reisender hilft belästigter Frau und bekommt Faust ins Gesicht

Reisender hilft belästigter Frau und bekommt Faust ins Gesicht

Faust, Symbolbild - Archiv Redaktion

Seine Zivilcourage bezahlte ein 32-jähriger Mann am Sonntagmorgen (19. Dezember) im Dortmunder Hauptbahnhof  schmerzhaft: Er wollte einer belästigten Frau helfen und wurde von dem Tatverdächtigen körperlich angegriffen.

Gegen 06:45 Uhr wartete der 32-Jährige am Bahnsteig von Gleis 6 auf seinen Zug.  Dabei beobachtete er, wie ein junger Mann eine Frau offensichtlich belästigte.

Der 32-Jährige wollte der Unbekannten helfen und ging dazwischen. Daraufhin richtete der Belästiger, ein 24-jähriger Rumäne, seine Aggressionen gegen den Zeugen: Er holte aus und schmetterte dem 32-Jährigen aus Tuchheim zweimal die Faust ins Gesicht.

Bundespolizisten leiteten ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.

Die Frau konnte vor Ort nicht mehr ermittelt werden. Die Bundespolizei bittet die Betroffene oder andere Zeugen der Tat, welche den Vorfall am Bahnsteig Gleis 6 im Dortmunder Hauptbahnhof am 19. Dezember gegen 06:30 Uhr mitbekommen haben, sich zu melden. Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800/ 6 888 000 oder jeder Polizeidienststelle entgegen.

Quelle Bundespolizei Dortmund

 

Kommentare

WORDPRESS: 0