HomePolizeiberichtDortmund

Frau ruft Hündchen zu sich auf andere Straßenseite – Chihuahua wird überfahren

Frau ruft Hündchen zu sich auf andere Straßenseite – Chihuahua wird überfahren

Symbolbild Pixabay

Schreckliches Erlebnis für eine Hundehalterin in Dortmund. Vor ihren Augen wurde ihr Hündchen überfahren. Es starb kurz darauf beim Tierarzt.

Die Polizei sucht nach dem Verkehrsunfall auf der Martener Straße am vergangenen Montag, 13. Dezember, gegen 10:40 Uhr Zeugen.  Gesucht wird der/die Fahrer/in eines Smart, dessen Kennzeichenhalterung eine pinke Umrandung haben soll.

Die Hundehalterin aus Dortmund ging nach eigener Aussage mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Chihuahua entlang der Martener Straße spazieren. Als sie die Einmündung Martener Straße/Diedrichstraße überquerten, sei der Hund zunächst auf der anderen Seite stehen geblieben. Die Frau rief  das Tier daher zu sich.

Nach bisherigen Erkenntnissen lief das Hündchen daraufhin auf die Straße – und wurde in diesem Moment von einem Smart erfasst.

Wie uns die Polizei Dortmund auf Nachfrage bestätigte, war der Hund nicht angeleint.

Der/die Fahrer/in sei nach dem Zusammenprall in die Martener Straße in östliche Richtung abgebogen und davon gefahren.

Der Hund verstarb kurze Zeit nach dem Unfall beim Tierarzt. Wer Hinweise zum Unfallgeschehen machen kann, meldet sich bitte bei der Polizeiwache Huckarde unter Tel. 0231/132-2121.

Quelle Polizei Dortmund

 

Kommentare

WORDPRESS: 1