HomePolizeiberichtKreis Unna

Zwei Schwerverletzte bei Unfällen in Unna und Fröndenberg – Alkohol im Spiel – 30.000 € Gesamtschaden

Zwei Schwerverletzte bei Unfällen in Unna und Fröndenberg – Alkohol im Spiel – 30.000 € Gesamtschaden

Zwei junge Frauen saßen in diesem Wagen, der am Samstagabend auf dem Ostring in Unna vor einen Laternenmast schleuderte. (Foto Kreispolizei Unna)

Zwei schwere Unfälle mit jeweils einem Hauptbeteiligten aus Fröndenberg passierten am frühen Samstagabend (18. 12.) und Sonntagfrüh (19. 12.) in Unna und Fröndenberg. In einem Fall war Alkohol im Spiel. Zwei Menschen wurden schwer, ein weiterer leicht verletzt.

18-Jährige am Unnaer Ring mit Pkw gegen Laterne geschleudert und schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt am Samstag eine junge Fahranfängerin aus Bönen auf dem Unnaer Verkehrsring. Gegen 19.25 Uhr fuhr ein 46jähriger Fröndenberger mit seinem 13-jährigen Sohn als Mitfahrer mit seinem Pkw auf dem Ostring in Richtung Morgenstraße, wollte nach links in die Morgenstraße einbiegen – als er beim Fahrstreifenwechsel von der mittleren auf die linke Fahrspur das Auto einer 18-jährigen Bönenerin übersah.

Durch die Kollision prallte der Wagen der jungen Fahrerin gegen einen Laternenmast. Die junge Frau erlitt schwere, ihre gleichaltrige Beifahrerin leichtere Verletzungen. Beide wurden zur ärztlichen Versorgung in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Fröndenberger und sein 13-jähriger Mitfahrer blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von insgesamt 15.000 Euro.

22-Jähriger fliegt unter Alkohol mit Pkw aus Kurve

Schwerer Alleinunfall am frühen Morgen des 4. Advent (19. 12.) in Fröndenberg. Ein 22-jähriger Fröndenberger flog mit seinem Pkw in Höhe des Löhnbads aus der Kurve und überschlug sich mit seinem Wagen. Er erlitt schwere Verletzungen. Laut Polizei war Alkohol im Spiel.

Wie die Kreispolizeibehörde Unna am Sonntagmorgen schilderte, passierte der Unfall, als der junge Mann gegen 2 Uhr  vom Wiesengrund (an der Gesamtschule vorbei) steil bergab in Richtung Hirschberg fuhr. Dort gilt ein Tempolimit von 30 km/h.

In  der dortigen langgezogenen Rechtskurve verlor der junge Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen: Der Pkw driftet nach links von der Fahrbahn weg, prallte gegen eine Laterne und einen Stabmattenzaun, überschlug sich und blieb auf der Beifahrerseite liegen.

An dem Wagen des jungen Fröndenbergs entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (Foto Kreispolizei Unna)

Ersthelfer befreiten den Verunglückten aus seinem Auto und betreuten ihn, bis die Rettungskräfte eintrafen.

Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 22-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Er wurde in einem Krankenhaus stationär aufgenommen, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Lebensgefahr besteht nach Stand vom Sonntagmorgen zum Glück nicht.

Der Wagen erlitt wirtschaftlichen Totalschaden. An der Laterne und dem Zaun entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf 15.000 Euro.

Älterer Autofahrer prallt auf B1 in Richtung Unna gegen Laterne – Zwei Schwerverletzte

Und auch die Dortmunder Polizei meldet einen Unfall mit zwei Schwerverletzten: Am Freitagvormittag (17. Dezember) fuhr ein 84-Jähriger auf dem rechten Fahrstreifen des Westfalendamms (B1) in in Richtung Unna – plötzlich beschleunigte er nach Zeugenangaben und verlor die Kontrolle über seinen Pkw.  Im Einmündungsbereich fuhr er über einen Erdwall und prallte frontal gegen eine Straßenlaterne.

Der Dortmunder und seine 82-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Rettungswagen brachten sie in Krankenhäuser.

Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war nur einer von drei Fahrstreifen in Richtung Unna befahrbar.

Quellen: Kreispolizei Unna – Polizei Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 0