HomePolizeiberichtDortmund

Falschfahrer prallt auf A45 mit Lkw zusammen und wird schwer verletzt

Falschfahrer prallt auf A45 mit Lkw zusammen und wird schwer verletzt

Rettungswagen - Symbolbild, Quelle AaH

Das weckt schlimme Erinnerungen an die tödliche Geisterfahrt am vergangenen Wochenende auf der A44 bei Unna. Erneut ist ein Autofahrer falsch auf eine Autobahn gefahren,  diesmal auf die A45. Der Man  wurde schwer verletzt.

Nach Angaben mehrerer Zeugen befuhr ein Autofahrer Freitagfr√ľh um 3.48 Uhr die A 45 in Richtung Frankfurt. Nachdem er zun√§chst einer bestehenden Ableitung an der Anschlussstelle Siegen-S√ľd f√ľr einige hundert Meter gefolgt war, wechselte der Fahrer aus bislang ungekl√§rter Ursache wenig sp√§ter zur√ľck auf die Hauptfahrbahn.

Hierbei umfuhr er zwei Warnbaken und gelangte so in den eigentlich abgesperrten Baustellenbereich.

Durch Handzeichen versuchten Mitarbeiter der Autobahnmeisterei noch auf die Situation aufmerksam zu machen. Eine Reaktion folgte jedoch nicht.

Im Bereich der Talbr√ľcke Rinsdorf stoppte der Fahrer seinen Audi in H√∂he weiterer Mitarbeiter und wendete ihn.

Er setzte seine Fahrt nun entgegengesetzt in Richtung Dortmund fort. Hierbei nutzte er den aus seiner Sicht rechten Fahrstreifen.

Auf seinem Weg passierte er zwei Streifenwagenbesatzungen, den ersten Höhe des Rastplatzes Lindenberg, den zweiten an der Anschlussstelle Freudenberg. Trotz eingeschaltetem Blau- und Warnblinklicht zeigte der Fahrer weiterhin keine Reaktion.

In H√∂he der Talbr√ľcke Ottfingen kam es dann zu einem Frontalzusammensto√ü.

Der Autofahrer stie√ü mit der Sattelzugmaschine eines 58-J√§hrigen aus M√ľnster zusammen, der soeben zum √úberholen angesetzt hatte. Der 58-j√§hrige Autofahrer aus L√ľdenscheid wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Mann in ein Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon und wurde leicht verletzt.

F√ľr etwa eine Stunde musste die Richtungsfahrbahn Frankfurt komplett gesperrt werden. Nach den ersten Reinigungs- und Bergungsma√ünahmen wurde der Verkehr √ľber den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigef√ľhrt, bevor alle Fahrspuren um 9 Uhr wieder befahrbar.

Quelle Polizei Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 0