HomeKreis UnnaLand NRW

Deutlich weniger Neuinfektionen in NRW erfasst – Inzidenz im Kreis Unna sinkt um über 20 – Kreis Soest auf Platz 5 von 53

Deutlich weniger Neuinfektionen in NRW erfasst – Inzidenz im Kreis Unna sinkt um über 20 – Kreis Soest auf Platz 5 von 53

RKI-"Coronalandkarte", Screenshot, 18. 12. 21

Zum 4. Adventswochenende sinken die vom Robert-Koch-Institut (RKI) registrierten Neuinfektionen NRW-weit deutlich.

Die Landesinzidenz geht gegenüber Freitag, 17. 12., auf 238 zurück (-12,1), die Hospitalisierungsrate sinkt ebenfalls und entfernt sich weiter vom Wert 4 (3,72). 

Im Kreis Unna ist der Rückgang bei der 7-Tages-Inzidenz noch deutlicher – er beträgt über 20. Ob das auch oder sogar vor allem daran liegt, dass die Gesundheitsämter mit Nachverfolgung und Übermittlung nicht mehr nachkommen, ist offen.

Aus Unna meldete die dortige Stadtverwaltung für die zurückliegende Woche erneut zahlreiche Positivfälle an der Innenstadt-Gesamtschule, der Peter-Weiss-Gesamtschule (PWG). Zwei komplette Jahrgänge die Klassen 5 und die Klassen 6 – müssen in der letzten Woche vor Beginn der Weihnachtsferien ins Distanzlernen wechseln. HIER berichten wir.

Diese Fallzahlen meldete das Kreisgesundheitsamt Unna als letzten Sachstand vor dem Wochenende.

Die höchste Inzidenz in der Hellwegregion und zugleich die einzige noch über 300 weist heute der Kreis Soest auf, der mit dem Wert 326 an fünfter Stelle aller 53 Kreise und kreisfreien Städte in NRW liegt.

An der Spitze: der Kreis Lippe mit Inzidenz 507, Schlusslicht (im positiven Sinne): Münster mit 117 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in 7 Tagen.

Blick auf ganz NRW

 

7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz
gemäß IfSG1
Anteil COVID-19-Patienten an betreibbaren Intensivbetten
DIVI-Intensivregister2
7-Tage-Inzidenz
gemäß IfSG3

3,72

14,10 %

238,3
-12,1*

*Änderung gegenüber dem Datenstand vom Vortag

1 Anzahl der Fälle pro 100.000 Einwohner mit Meldedatum in den letzten 7 Tagen, für die eine Krankenhausbehandlung angegeben ist. Krankenhausbehandlungen, die nach dem Meldedatum des Falls beginnen oder gemeldet werden, werden dem Fall und seinem Meldedatum nachträglich zugeordnet und erhöhen rückblickend die Hospitalisierungsinzidenz. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG. Eigene Berechnung LZG.NRW.

2 Prozentualer Anteil der auf einer Intensivstation behandelten COVID-19-Patienten gemessen an der aktuellen Anzahl insgesamt betreibbarer intensivmedizinischer Betten (einschl. bereits belegter Betten). Quelle: DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de). Eigene Berechnung LZG.NRW.

3 Neu gemeldete Fälle der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner in Nordrhein-Westfalen. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG. Eigene Berechnung LZG.NRW.

Laborbestätigte COVID-19-Fälle in NRW
Datenstand 18.12.2021 – 00:00 Uhr

Gemeldete Fälle
Aktuell infizierte Personen
Bislang genesene Personen
Verstorbene Personen

1.312.492
+6.662*

114.600**

1.178.100**

19.805
+56*

 

Blick auf den Kreis Unna

Gemeldete Fälle
Wocheninzidenz
Aktuell infizierte Personen
Bislang genesene Personen
Verstorbene Personen

26.836
+99*

215,9
-20,1*

1.600**

24.700**

531
+1*

Kommentare

WORDPRESS: 0