HomePolizeiberichtCorona

„Rote Linien, Coronaregeln, Impfpflicht“: 150 demonstrierten in Hamm

„Rote Linien, Coronaregeln, Impfpflicht“:  150 demonstrierten in Hamm

Foto A. Reichert

„Grundrechte sind nicht verhandelbar, rote Linien, R├╝cknahme aller Corona-Ma├čnahmen, Impfpflicht“.

Unter diesem Thema stand heute in Hamm eine angemeldete Versammlung inklusive Aufzug. Alles verlief friedlich, die Auflagen und Coronaregeln wurden eingehalten,  bilanzierte am Abend die Polizei Hamm.

„Die Versammlung startete um 17 Uhr auf dem Martin-Luther-Platz. Darauf folgte ein Aufzug ├╝ber die Westhofenstra├če, die Sedanstra├če, die Feidikstra├če, die Gr├╝nstra├če, zur├╝ck in die Feidikstra├če, ├╝ber die Werler Stra├če in die Bismarckstra├če und ├╝ber die Sedanstra├če zur├╝ck zum Martin-Luther-Platz.

In der Spitze beteiligten sich rund 150 Personen an der Versammlung.

Nach abschlie├čenden Redebeitr├Ągen wurde die Versammlung hier um 18.45 Uhr mit einer gesunkenen Teilnehmerzahl beendet.

W├Ąhrend des Aufzuges kam es zwischenzeitlich zu kurzen Verkehrsst├Ârungen.

Einsatzkr├Ąfte des KOD, der Bereitschaftspolizei und der Polizei Hamm ├╝berwachten die Auflagen und Hygienebestimmungen. Es wurden keine Verst├Â├če festgestellt.“

Quelle Polizei Hamm

Kommentare

WORDPRESS: 0