HomePolizeiberichtKreis Unna

Zwei brutale Gewalttaten an Haltestellen in Dortmund-Wickede: Drei Opfer teils schwer verletzt

Zwei brutale Gewalttaten an Haltestellen in Dortmund-Wickede: Drei Opfer teils schwer verletzt

Faust, Symbolbild - Archiv Redaktion

Der unbekannte Schl√§ger soll „Niko“ hei√üen, sein Opfer liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

Am Samstagabend (11.12.2021) wurde an einer Stadtbahnhaltestelle in Dortmund-Wickede ein 59-jähriger Dortmunder brutal attackiert und schwer verletzt. Ein 60-Jähriger aus Unna ging mutig dazwischen, die Polizei sucht noch weitere Zeugen. Und es gab in Wickede noch eine weitere Gewalttat.

59-J√§hriger an Haltestelle krankenhausreif geschlagen und -getreten – „Niko“ gesucht

Ersten Ermittlungen zufolge entbrannte am Samstag gegen 19:50 Uhr an der Stadtbahnhaltestelle „Bockumsweg“ (Wickeder Stra√üe)¬† zun√§chst ein verbaler Streit zwischen zwei wartenden Fahrg√§sten.

Der Streit eskalierte, als einer der beiden Männer den anderen (59, aus Dortmund) unvermittelt in die Rippen trat. Der 59-Jährige brach zusammen. Obwohl er bereits am Boden lag, trat der Schläger weiter auf ihn ein. Mehrere Zeugen alarmierten sofort die Polizei. Ein 60-Jähriger aus Unna schritt geistesgegenwärtig ein und verhinderte weitere Tritte, die den 59-Jährigen treffen sollten.

Während die Zeugen Erste Hilfe leisteten, entkam der Täter in Richtung Bockumweg.

Ein Rettungswagen fuhr den Schwerverletzten in ein Krankenhaus.

Der Gewaltt√§ter sprach laut Zeugen mit slawischem Akzent. Mit dem 59-J√§hrige hatte er vor dem Angriff polnisch gesprochen. Der Tatverd√§chtige ist ca. 30-35 Jahre alt und war zur Tatzeit mit einer roten Wollm√ľtze, einem schwarz-wei√üe Schal und einer schwarzen Jacke bekleidet. Die Jacke soll bei der Auseinandersetzung zerrissen worden sein.

Ein unbekannter Zeuge soll den Ersthelfern gegen√ľber angegeben haben, dass der Tatverd√§chtige auf den Namen „Niko“ h√∂re. Die Polizei sucht nun unter anderem diesen Zeugen.

Raubversuch mit Reizgas auf zwei junge Männer an U-Bahn-Haltestelle

Versuchter Raub in der Nacht zu Sonntag, ebenfalls im Stadtteil Wickede:¬†Laut ersten Erkenntnissen verlie√üen zwei Dortmunder (17, 18) um 22:42 Uhr die U43 an der Haltestelle „Zugstra√üe“, als drei Fremde auf sie zukamen.

Das Trio forderte Handys und Bargeld. Da sich beide weigerten, kam es zu einer kurzen k√∂rperlichen Auseinandersetzung. Einer der Angreifer zog pl√∂tzlich ein Pfefferspray und spr√ľhte den jungen Dortmundern direkt in die Augen.

Anschlie√üend fl√ľchteten die Personen ohne Tatbeute in unbekannte Richtung. Der Rettungsdienst √ľbernahm die Versorgung der beiden Verletzten.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Hinweisgeber melden sich bitte bei der Kriminalwache der Polizei Dortmunder unter Tel.: 0231/ 132- 7441.

Kommentare

WORDPRESS: 1