HomeKreis UnnaLand NRW

NRW-weite Inzidenz sinkt – Hospitalisierungsrate steigt – 2 weitere Todesfälle im Kreis Unna

NRW-weite Inzidenz sinkt – Hospitalisierungsrate steigt – 2 weitere Todesfälle im Kreis Unna

Symbolbild Corona - c/o Rinke

Die Pandemieentwicklung vor dem 3. Adventswochenende wirkt auf hohem Niveau verstetigt.

Landesweit ist die 7-Tages-Inzidenz an Neuinfektionen heute (10. 12.) im Vergleich zu Donnerstag zwar fast zweistellig gesunken, zugleich bewegt sich die Hospitalisierungsrate (die die Neuaufnahmen in Krankenhäuser anzeigt) auf den Wert 5 zu.

Datenstand 10.12.2021 – 00:00 Uhr (IfSG) bzw. 09.12.2021 – 12:15 Uhr (DIVI)

7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz
gemäß IfSG1
Anteil COVID-19-Patienten an betreibbaren Intensivbetten
DIVI-Intensivregister2
7-Tage-Inzidenz
gemäß IfSG3

4,89

14,59 %

285,2
-8,1*

*Änderung gegenüber dem Datenstand vom Vortag

1 Anzahl der Fälle pro 100.000 Einwohner mit Meldedatum in den letzten 7 Tagen, für die eine Krankenhausbehandlung angegeben ist. Krankenhausbehandlungen, die nach dem Meldedatum des Falls beginnen oder gemeldet werden, werden dem Fall und seinem Meldedatum nachträglich zugeordnet und erhöhen rückblickend die Hospitalisierungsinzidenz. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG. Eigene Berechnung LZG.NRW.

2 Prozentualer Anteil der auf einer Intensivstation behandelten COVID-19-Patienten gemessen an der aktuellen Anzahl insgesamt betreibbarer intensivmedizinischer Betten (einschl. bereits belegter Betten). Quelle: DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de). Eigene Berechnung LZG.NRW.

3 Neu gemeldete Fälle der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner in Nordrhein-Westfalen. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG. Eigene Berechnung LZG.NRW.

Laborbestätigte COVID-19-Fälle in NRW
Datenstand 10.12.2021 – 00:00 Uhr

Gemeldete Fälle
Aktuell infizierte Personen
Bislang genesene Personen
Verstorbene Personen

1.256.196
+8.501*

116.100**

1.120.600**

19.438
+52*

 

Die Entwicklung im Kreis Unna

Der Kreis Unna weist eine weiter unterdurchschnittliche Inzidenz auf – heute sind bis 13 Uhr 135 Neuinfektionen dazugekommen.

Doch muss das Gesundheitsamt vor dem 3. Adventswochenende auch wieder zwei neue Todesfälle melden. Verstorben ist demnach bereits am 8. Dezember ein 61-jähriger Mann aus Schwerte, der den Status „ungeimpft“ hatte. Ebenfalls verstarb am 9. Dezember ein 86-jähriger Mann aus Lünen, sein Impfstatus ist unbekannt.

23.517 Personen gelten als wieder genesen. Die Zahl der aktuell infizierten Personen liegt bei 1.957. Aktuell befinden sich unverändert 74 Patienten in stationärer Behandlung.

Inzidenz

Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Robert Koch-Institut veröffentlicht. Er liegt aktuell bei 237,3 (Stand: 10. Dezember 2021).

Quelle: Kreis Unna.de

Kommentare

WORDPRESS: 0