HomeKreis UnnaFreizeit

Weihnachtsdorf auf Gut Keinemann wurde möglich gemacht – Organisator hatte auch für 2Gplus geplant

Weihnachtsdorf auf Gut Keinemann wurde möglich gemacht – Organisator hatte auch für 2Gplus geplant

Heimelige Atmosphäre in der historischen Kulisse des Gutes Keinemann: das Weihnachtsdorf 2021 auf dem Gelände der Oldtimer-Remise kann unter hohen Sicherheitsvorkehrungen stattfinden. (Foto Rinke)

Erst hieß es 3G, dann folgte die Order: 2G, inklusive Maskenpflicht drinnen wie draußen. Und final war Thomas Albrecht sogar schon für 2Gplus gewappnet – Zutritt zum Weihnachtsdorf nur bei nachgewiesener Impfung/Gesundung UND aktuellem negativem Test.

„Ich hatte schon Pläne für ein Testzentrum hier auf dem Gelände“, sagt Albrecht, der an diesem 2. Adventswochenende den historischen Weihnachtsmarkt auf Gut Keinemann in Bergkamen-Rünthe stattfinden ließ und fürs kommende Wochenende, toi toi toi, auf etwas besseres Wetter auch schon am Freitag und Samstag hofft.

Das traditionelle Weihnachtsdorf am 2. und 3. Adventswochenende auf dem Gelände der Oldtimer-Remise wartet auch in diesem besonders schwierigen Coronajahr mit 30 adventlich geschmückten Buden in anheimelnder historischer Kulisse auf.

Mitten auf dem Platz knistert ein Lagerfeuer, ein geschmückter Weihnachtsbaum zieht neben einem Oldie-Trecker die Blicke auf sich, Glühwein dampft, Räucherfisch duftet, ein urgemütliches Café ist eingerichtet.

Das alles steht allerdings unter hoher gebotener Sicherheitsstufe.

  • Abgezäuntes Gelände,
  •  2G-Eingangskontrollen (Impf- oder Genesenenzertifikat plus Lichtbildausweis, dafür gab´s ein grünes Armbändchen)
  • sowie Maskenpflicht sowohl draußen auf dem Platz sowie in den Gebäuden.

Das Konzept sei vom Ordnungsamt wie von der Polizei bei der Abnahme mit Argusaugen kontrolliert worden, berichtete Thomas Albrecht am Sonntagnachmittag (5. Dezember), als der Dauerregen des Samstags zum Glück einigen leichten Nieseleinlagen gewichen war.

Am Samstag, als es stundenlang regelrecht geschüttet hatte, war das Weihnachtsdorf auf dem historischen Gut buchstäblich abgesoffen: Mit einer dicken Strohschicht auf dem Platz konnten Albrecht und seine Mitstreiter eine Schlammschlacht verhindern, dicke Pfützen zeugten auch am Sonntag noch vom fürwahr suboptimalem Wetter.

Freut sich, dass das Weihnachtsdorf stattfinden kann: Organisator Thomas Albrecht. (Foto Rinke)

Die Besucherinnen und Besucher, es waren weniger als in „normalen“ Jahren, sagt Thomas Albrecht, genossen gleichwohl sichtlich dieses urig-gemütliche vorweihnachtliche Stück Normalität. „Ich wollte es, wenn es irgendwie ging, möglich machen“, erklärt Albrecht und freut sich sichtlich selbst darüber, dass die kurzfristig verschärfte Coronaschutzverordnung ab genau diesem Samstag nicht noch kürzestfristig die wochenlange sorgfältige Planung durchkreuzt hat.

Hier eine Bildergalerie / Fotos: Rinke

 

Das Weihnachtsdorf Gut Keinemann hat am  3. Advent-Wochenende (10., 11., und 12. Dezember 2021) noch einmal geöffnet:

Die Öffnungszeiten sind:
Freitags von 16:30 Uhr bis 22:00 Uhr.
Samstags von 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr.
Sonntags von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und der damit verbunden organisatorischen Aufwendungen wird pro Person eine Hygieneumlage in Höhe von 1 € erhoben.

Anreise: Ab Busbahnhof Bergkamen oder Werne fahren die Linien R81 bis Rünthe – Lippebrücke von hier sind es noch 700m zu Fuß bis zum WeihnachtsDorf Gut Keinemann.
Abfahrtszeiten finden Sie unter

Link zu Fahrtwind

Bei Anreise mit dem PKW finden Sie ausgeschilderte Parkflächen direkt am WeihnachtsDorf Gut Keinemann.
Die Navi-Adresse ist: Fürstenhof, 59192 Bergkamen
Bitte folgen Sie bei Ihrer Ankunft den Parkplatz-Schildern.

Die Zugänge zum Gelände und zu den Ständen sind Rollstuhl geeignet.

Im Zugangsbereich befinden sich ausgewiesene Parkplätze für Menschen mit Behinderung.

Alle aktuelle Infos finden Sie unter Weihnachtsmarkt Gut Keinemann.de.

Kommentare

WORDPRESS: 0