HomePolizeiberichtKreis Unna

Frontalkollision in Bergkamen – Beifahrer (31) stirbt, Fahrer (25) in Lebensgefahr

Frontalkollision in Bergkamen – Beifahrer (31) stirbt, Fahrer (25) in Lebensgefahr

Bei dem schweren Unfall am späten Abend des 3. Dezembers wurden drei junge Männer teils lebensgefährlich verletzt. Ein 31-jähriger Bergkamener starb am Unfallort. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Bergkamen)

Bei einem schweren Verkehrsnfall in Bergkamen ist in der Nacht von Freitag zu Samstag, 3./ 4. Dezember,  ein 31-jähriger Bergkamener  getötet worden. Er saß als Beifahrer in einem Ford Fiesta. Dessen Fahrer (25), ebenfalls aus Kamen, schwebt in Lebensgefahr, ein weiterer 23-Jähriger Unfallbeteiligter aus Kamen erlitt schwere Verletzungen.

Das Ungl√ľck passierte¬† gegen 23.30 Uhr auf der Fritz-Husemann-Stra√üe.¬† Der 25-j√§hrige Fiesta-Fahrer war dort in Fahrtrichtung Oberaden unterwegs.

Er wollte nach links in die August-Bebel-Straße einbiegen Рund dabei kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem VW Scirocco  eines 23-jährigen Kameners, der in diesem Moment auf der Fritz-Husemann-Straße in entgegengesetzter Richtung unterwegs war.

So schildert die Polizei den Moment nach dem Zusammenstoß weiter:

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Autos von der Fahrbahn weggeschleudert, krachten jeweils gegen einen Baum.

Der Ford Fiesta √ľberschlug sich danach und blieb schlie√ülich auf dem Dach liegen.

Der 25jährige Fiesta-Fahrer sowie sein 31jähriger Beifahrer aus Bergkamen wurden im Fahrzeug eingeklemmt. Sie mussten durch die Feuerwehr geborgen werden.

Der 31-J√§hrige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 25-j√§hrige Fahrzeugf√ľhrer wurde schwerst verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es besteht Lebensgefahr, teilte die Polizei am Samstagmorgen mit.

(Foto: Freiwillige Feuerwehr Bergkamen)

Der 23-j√§hrige Fahrer des VW Scirocco √ľberstand den Unfall leicht verletzt, seinen gleichaltrigen Beifahrer aus L√ľnen mussten die Rettungskr√§fte¬† hingegen ebenfalls schwer verletzt in eine Klinik fahren.

F√ľr die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme musste die Fritz-Husemann-Stra√üe komplett f√ľr etwa 6 Stunden gesperrt werden. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt. Insgesamt entstand Sachschaden in H√∂he von etwa 30.000 Euro.

Quelle Kreispolizei Unna

Kommentare

WORDPRESS: 1