HomeKreis UnnaCorona

Winterwelt Kamen: Eisstockschießturnier wegen „Vielzahl von Corona-Absagen“ nach Tag 1 beendet

Winterwelt Kamen: Eisstockschießturnier wegen „Vielzahl von Corona-Absagen“ nach Tag 1 beendet

Symbolfoto Eislaufen, Eisbahn - Foto Pixabay

 

Eine Eilmeldung kam am Dienstagnachmittag, 30. November, aus dem Rathaus in Kamen: Die Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen im Rahmen der „Kamener Winterwelt“ ist nach einem Tag bereits beendet.

„Nachdem gestern der erste Spieltag der GSW-Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen noch stattgefunden hat, haben sich Stadt und GSW dazu entschlossen, die Fortführung des Turniers abzusagen“, erklären die Verantwortlichen. Der Grund:

„Wegen einer Vielzahl von zwischenzeitlich erfolgten Absagen teilnehmender Teams auf Grund von Coronabefürchtungen war eine Fortsetzung des diesjährigen Turniers organisatorisch nicht mehr plan– und umsetzbar. Die 10. Meisterschaft im Eisstockschießen auf der Kamener Winterwelt wird daher an dieser Stelle von den Veranstaltern abgesagt.“

„Dies ist sehr bedauerlich, die Besorgnis der Teilnehmer ist aber selbstverständlich nachvollziehbar und absolut verständlich. Die Gesundheit und das Wohlergehen aller Winterweltbesucher stehen dabei immer an erster Stelle“ so die verantwortliche Dezernentin Ingelore Peppmeier zu den Wünschen der Teams und der daraus resultierenden Absage.

Wenn seitens der Teams gewünscht, besteht aber das Angebot des Eisbahnbetreibers, jedem aktuell gesetzten Team am gelosten Spielrundentag eine Bahn zu Trainingszwecken für eine Stunde zum Vorzugspreis von 35,00 € (Normalpreis: 45,00 €) zur Verfügung zu stellen. Die Zeitfenster (18.00-22.00h) sind einzuhalten, weitere Einzelheiten können interessierte Teams gerne direkt mit dem Eisbahnbetreiber abstimmen. So muss niemand auf eine gepflegte Übungsrunde verzichten, wenn dies von einzelnen Teams in Erwägung gezogen wird.

Quelle Stadt Kamen

Kommentare

WORDPRESS: 0