HomePolizeiberichtDortmund

18-Jähriger in Dortmund mit Stichwaffe schwer verletzt // 19-Jähriger fällt in Hamm Straßenräuber in die Hände

18-Jähriger in Dortmund mit Stichwaffe schwer verletzt // 19-Jähriger fällt in Hamm Straßenräuber in die Hände

Messer, Symbolbild - Redaktion AaH

Zwei Gewalttaten auf offener Straße melden die Großstadtpolizeibehörden Dortmund und Hamm.

Ein 18-jähriger Dortmunder ist am Montagabend (29. November) auf der Provinzialstraße in Dortmund-Bövinghausen von einem unbekannten Täter angegriffen und schwer verletzt worden. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Der 18-Jährige war seinen ersten Angaben zufolge gegen 17.45 Uhr zu Fuß in der Nähe der Kreuzung mit der Bövinghauser Straße unterwegs. Im Umfeld eines dortigen Kiosks sprachen ihn zwei unbekannte Männer an.

Es kam zu verbalen Provokationen, woraufhin einer der beiden Unbekannten den Dortmunder plötzlich mit einer Stichwaffe angriff.

Der 18-Jährige versuchte noch den Angriff abzuwehren, wurde aber schwer verletzt.

Die beiden Männer flüchteten anschließend in Richtung Bövinghauser Straße. Auf dem Weg stieß noch eine dritte Person dazu.

Ein Rettungswagen brachte den 18-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Tat und/oder die Täter beobachtet haben. Die Unbekannten werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: ca. 19 bis 20 Jahre alt, ca. 185 bis 190 cm groß, schlank, dunkle lockige Haare, trug eine medizinische Maske, eine Daunenjacke mit Fellrand an der Kapuze und eine Cap.

2. Täter: ca. 19 bis 20 Jahre alt, ca. 175 bis 185 cm groß, trug einen dunklen Mantel

3. Täter (der später dazu stieß): ca. 170 bis 175 cm groß, trug eine schwarze Jacke

Zeugenhinweise gehen bitte an den Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-744

Hamm: 19-Jähriger niedergeschlagen

Einem Straßenräuber fiel am Freitagabend, 26. November, ein 19-Jähriger in Hamm in die Hände. Auf der Östingstraße wurde er gegen 19 Uhr von einer bislang unbekannten Person angesprochen und nach einer Zigarette gefragt.

Als der 19-Jährige die Frage verneinte, erhielt er einen Schlag gegen seinen Kopf und stürzte auf die Knie.

Als er sich wieder aufrichtete, war der Täter verschwunden, und ein älterer Mann mit Hund fragte, ob er Hilfe holen solle. Kurze Zeit später stellte der junge Mann fest, dass sich sein Smartphone, ein iPhone 12 Pro, nicht mehr in seiner Jackentasche befand.

Die Person, die nach der Zigarette fragte, kann genau beschrieben werden:

Es handelt sich um einen etwa 25 Jahre alten Mann von kräftiger Statur und 1.80 Meter Größe. Er hat kurze, schwarze und nach hinten gegelte Haare und einen gestutzten Vollbart. Auffällig war sein kleines, rundes und hervorstehendes Muttermal unterhalb des rechten Auges sowie eine Tätowierung in Höhe der rechte Schläfe. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jogginghose der Marke Alpha Industries mit weißen Streifen und dem schwarzen Markenschriftzug darauf. Als Oberbekleidung trug er eine eine schwarze, dünne und kurze Jacke mit Reißverschluss.

Die Polizei Hamm bitte um Hinweise zu der gesuchten Person. Es ist auch nicht auszuschließen, dass eine zweite Person an der Tat beteiligt gewesen war.

Weiterhin bittet die Polizei darum, dass sich der ältere Mann, der auf der Östingstraße mit seinem Hund unterwegs war, als wichtiger Zeuge meldet.

Hinweise bitte an die Rufnummer 02381 916-0 oder als E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de. (hei)

Kommentare

WORDPRESS: 0