HomePolizeiberichtMärkischer Kreis

Mendenerin und Hund beim Waldspaziergang von freilaufenden Hunden angefallen – Halter verschwindet

Mendenerin und Hund beim Waldspaziergang von freilaufenden Hunden angefallen – Halter verschwindet

Symbolbild, Sibirischer Husky - Quelle Pixabay

√úbles Erlebnis f√ľr eine Hundehalterin aus Menden und ihren Hund. Bei einem Waldspaziergang am Freitagvormittag begegneten sie zwei freilaufenden Hunden –¬† mit schlimmen Folgen.

Um kurz nach 9 Uhr ging die 76-J√§hrige mit ihrem Hund im Waldst√ľck in H√ľingsen spazieren, Zum Kottenrott. Die Polizei schildert, was dann passierte:

„Pl√∂tzlich kamen zwei freilaufende gro√üe Hunde (m√∂glicherweise Huskys) angelaufen, die mehrfach nach ihren Hund schnappten und auch zubissen.“¬†

Die Seniorin nahm ihren Hund auf den Arm und wurde dabei ebenfalls leicht verletzt.

Nach einigen Minuten kam offensichtlich der Hundehalter dazu, sagte jedoch kein Wort und verschwand mit den Tieren im Wald. Er kann wie folgt beschrieben werden:

   - männlich, 1,85 m bis 1,90m groß, stämmige Figur, graue 
     Jogginghose, lichtes dunkles Haar

Die 76-Jährige musste ihren schwer verletzten Hund in einer Tierklinik versorgen lassen und erstattete anschließend Strafanzeige bei der Polizei.

Hinweise bitte an die Polizei Menden unter 02373-9099-0.(becks)

Kommentare

WORDPRESS: 0