HomePolizeiberichtKreis Unna

Werne: Ohne Führerschein Kind erfasst, schwer verletzt liegen lassen – doch Kennzeichen verloren

Werne: Ohne Führerschein Kind erfasst, schwer verletzt liegen lassen – doch Kennzeichen verloren

Symbolfoto / A. Reichert

Ein zunächst unbekannter Autofahrer erfasste am Dienstag (16.11.2021) in Werne ein neunjähriges Kind auf einem Fahrrad – und ließ es schwer verletzt zurück.

Doch sofortige Ermittlungen der Polizei waren erfolgreich. Und da flog noch mehr auf als eine Unfallflucht.

Das neunjährige Mädchen und ein zwölfjähriger Junge fuhren gegen 18 Uhr mit ihren Fahrrädern den Radweg der Horster Straße in Richtung Hansaring.

Auf Höhe der Zufahrt zur Straße Holtkamp stand ein Pkw, dessen Fahrer beabsichtigte, nach links in die Horster Straße in Richtung Hansaring abzubiegen.

Das Auto fuhr plötzlich an und traf die neunjährige Radfahrerin, die Vorfahrt hatte. Das Kind stürzte.

Der Fahrzeugführer stieg laut Zeugenaussagen zwar kurz aus, fuhr dann aber davon, als ein Rettungswagen eintraf.

Ersthelfer kümmerten sich bereits um das schwer verletzte Mädchen, das nach medizinischer Versorgung vor Ort durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurde.

An der Unfallstelle hatte der Autofahrer zu seinem Pech allerdings ein entlarvendes Indiz verloren: eines seiner Kennzeichen. Die Polizei ermittelte die Halteranschrift.

An der Adresse fanden die Einsatzkräfte wenig später nicht nur den Wagen vor, dem ein Kennzeichen fehlte, sondern auch den Beschuldigten.

Dieser war alkoholisiert – ein Atemalkoholtest fiel positiv aus. Der 20-jährige Werner wurde daraufhin mit zur Wache genommen. Dort entnahm ihm ein diensthabender Arzt zwei Blutproben.

Der junge Mann besaß darüber hinaus keine gültige Fahrerlaubnis.

Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher und leitete ein Strafverfahren gegen ihn ein.

Quelle Kreispolizei Unna

Kommentare

WORDPRESS: 0