HomePolizeiberichtMärkischer Kreis

Volltrunkener aus Menden am Busbahnhof Hagen aufgegriffen – mit 30.000 Euro, die er nicht erklären kann

Volltrunkener aus Menden am Busbahnhof Hagen aufgegriffen – mit 30.000 Euro, die er nicht erklären kann

Symbolbild, Quelle Pixabay

Er hockte volltrunken und augenscheinlich hilflos am Busbahnhof Hagen – mit Geld in seiner Umhängetasche. Viel Geld. Eine enorme Summe, für die der Mann aus Menden gegenüber den Bundespolizisten keine Erklärung hatte.

Gegen 17 Uhr überprüften diese den 48-Jährigen am ZOB Hagen. Der Türke, der stark alkoholisiert war, saß bereits in einem Rettungswagen. Da er nicht in der Lage war, sich auszuweisen, durchsuchten die Bundespolizisten seine Umhängetasche nach Identitätspapieren.

Und dabei fanden sie Bargeld in Höhe von fast 30.000 Euro.

Der Mann konnte den Bundespolizisten nicht mitteilen, woher dieses Geld stammte. Die Umhängetasche sowie das Bargeld stellten die Beamten zum Schutz des Eigentümers sicher und brachten es anschließend einer Polizeiwache in Hagen zwecks weiterer Überprüfung der Eigentumsverhältnisse.

Anschließend begleiteten die Bundespolizisten den 48-Jährigen in einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Quelle Bundespolizei Hagen

Kommentare

WORDPRESS: 0