HomeLand NRWCorona

Coronaschutzverordnung angeschärft: Tests gelten nur noch 24 Stunden – Maske plus Test bei Karnevalsfeiern

Coronaschutzverordnung angeschärft: Tests gelten nur noch 24 Stunden – Maske plus Test bei Karnevalsfeiern

Karneval, Berliner - Symbolbild / Archiv Redaktion

Die Coronaschutzverordnung NRW ist in ihrer aktuellen Fassung wieder leicht verschärft worden.

Seit Donnerstag, 10. November 2021, gelten Tests – sowohl Antigen-Schnelltest als auch PCR-Tests – nur noch 24 statt zuvor 48 Stunden. Dies betrifft all diejenigen, die weder gegen Corona vollständig geimpft noch nachgewiesen von Covid genesen sind und an einer Veranstaltung teilnehmen möchten, für die die 3G-Regel gilt. Also etwa für einen Kinobesuch.

Der dafür erforderliche negative Testnachweis darf nun noch höchstens einen Tag alt sein.

Auch der Karneval ist in die aktualisierte Fassung der Coronaschutzverordnung aufgenommen worden.

Für „Karnevalsveranstaltungen und vergleichbaren Brauchtumsveranstaltungen mit Mitsingen, Schunkeln oder Tanzen in Innenräumen“ gilt demnach:

Maskenpflicht (mindestens medizinische Maske) „von Gästen und Beschäftigten …. sowie bei  wenn im jeweiligen Hygienekonzept keine abweichenden Regelungen getroffen sind und der Zutritt nur immunisierten oder getesteten Personen erlaubt ist, wobei abweichend von § 2 Absatz 8 Satz 2 ein PCR-Test oder ein höchstens sechs Stunden zurückliegender Antigen-Schnelltest erforderlich ist“;

Testpflicht: … nicht immunisierte Personen (müssen) über einen PCR-Test oder einen höchstens sechs Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltest verfügen“.  

Quelle: Land NRW/Verordnungen

 

 

 

Kommentare

WORDPRESS: 0