HomeLand NRWCorona

Wieder Kontaktbeschränkungen für alle? Drosten: „Dreifach durchgeimpfte Bevölkerung Idealziel“

Wieder Kontaktbeschränkungen für alle? Drosten: „Dreifach durchgeimpfte Bevölkerung Idealziel“

Solche Bilder möchte wohl niemand wieder sehen: Abgesperrter Eselsbrunnen auf dem Unnaer Markt im Zuge der Kontaktbeschränkungen im Sommer 2020. ( Archivbild/ Rinke

Drohen im Winter doch wieder neue Kontaktbeschränkungen für alle?

Aus Sicht des Chefvirologen Christian Drosten von der Charite Berlin geht daran wahrscheinlich kein Weg vorbei.

Grund seien die massiv steigenden Coronsfallzahlen und Intensivfälle bei weiter viel zu niedriger Impfquote. Deutschlandweit liegt sie bei knapp über 67 Prozent.

„Wir müssen die Impflücken schließen“, sagte Drosten in seinem Podcast auf NDR. Und das gelte auch für doppelt Geimpfte:

Das „ideelle“ Ziel muss laut Drosten „eine dreifach komplett durchgeimpfte Bevölkerung“ sein.

Auf eine Ausweitung von Tests könne man sich nicht als Alternative verlassen. Vor allem die Getesteten selbst könnten sich leicht an 3G-Orten infizieren, „weil da unbemerkt infizierte Geimpfte sitzen“.

3G- und auch 2G-Regeln reichen aus Sicht des  Virologen wahrscheinlich nicht aus, um die vierte Welle zu brechen. Er befürchtet mehr als 100.000 weitere Corona-Tote.

 Kurzfristig müsse man wieder Maßnahmen diskutieren, „die wir eigentlich hofften, hinter uns zu haben“.

Quelle: NDR Podcast / ZEIT online

Kommentare

WORDPRESS: 0