HomePolizeiberichtDortmund

Jugendbande überfällt und beraubt 20-Jährigen in Aplerbeck

Jugendbande überfällt und beraubt 20-Jährigen in Aplerbeck

Symbolbild einer Faust, Angriff - Foto Redaktion

Durch gewalttätige Jugendbanden machte im vorigen Jahr der südöstliche Dortmunder Stadtteil Aplerbeck von sich reden. Zwei 15- und 16-jährige Intensivtäter aus Unna und Dortmund wurden nach vielen Monaten überführt, der in Unna gemeldete 15-jährige Afrikaner im Anschluss in Untersuchungshaft geschickt.

Jetzt haben erneut mehrere Jugendliche einen 20-jährigen Dortmunder in Aplerbeck beraubt. Die Polizei sucht Zeugen.

Der junge Mann ging gestern (4.11.) gegen 20 Uhr auf der Abteistraße in Richtung Sölde. In Höhe Hausnummer 29 kamen mehrere Jugendliche von hinten auf ihn zu. Und ohne Vorwarnung griffen sie an, schildert die Polizei:

„Einer schlug ihm mit einem Schlagstock gegen die Beine und den Kopf. Ein anderer forderte Bargeld und das Handy. Die Täter entrissen dem auf dem Boden liegenden 20-Jährigen hochwertige Kopfhörer.“

Er konnte sich anschließend aufrappeln und davonrennen. Eine vorbeifahrende Zeugin kümmerte sich um den verletzten 20-Jährigen.

Die Täter flüchteten ihrerseits wahrscheinlich in nordöstliche Richtung.

Es soll sich laut Täterbeschreibung um drei oder vier Jugendliche gehandelt haben. Sie waren zwischen 175 und 180 cm groß und dunkel gekleidet. Ein Täter hatte ein orangenes oder rotes Oberteil an. Sie waren mit Mützen und ins Gesicht gezogenen Schals maskiert.

Der verletzte 20-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen – Kriminalwache, Tel. 0231-132-7441.

Kommentare

WORDPRESS: 0