HomePolizeiberichtDortmund

„Organisiert wirkende Gruppe“ fällt über 19-jährigen Dortmunder her und raubt ihn aus

„Organisiert wirkende Gruppe“ fällt über 19-jährigen Dortmunder her und raubt ihn aus

Faust, Symbolbild - Archiv Redaktion

„Offenbar war es eine organisiert wirkende Gruppe von rund 10 jungen Männern“, bemerkt die Dortmunder Polizei zur bisherigen Tätervermutung.

Diese besagte  Männergruppe fiel in der Nacht zu Samstag, 30. 10., in der Nähe der U-Bahnhaltestelle Voßkuhle über einen 19-Jährigen her und raubte ihm seine Jacke.

Auf die  „organisiert wirkende Gruppe von rund 10  jungen Männern im Alter von 20 und 25 Jahren“ traf der junge Mann gegen 23.25 Uhr in Nähe der U-Bahnhaltestelle Voßkuhle (zwischen Hermann-Löns-Straße und Semerteichstraße).

Ein Fremder sprach ihn an. Zunächst nur einer.

Doch kurz darauf stieß eine größere Gruppe Unbekannter hinzu. Und diese blieben nicht lange untätig, sondern griffen den 19-Jährigen gemeinsam an, schlugen und traten auf ihn ein.

Die Gewalttäter raubten ihrem Opfer die Jacke samt Inhalt (Handy, Portemonnaie).

Zur Beschreibung der Angreifer teilt die Dortmunder Polizei in ihrem Bericht vom Sonntagmittag mit: „Einer der Tatverdächtigen war laut Aussagen des Dortmunders circa 195 cm groß und dunkelhäutig, er trug Sportschuhe. Ein Zweiter trug ein camouflagefarbenes Oberteil. Ein dritter Tatverdächtiger zeigte sich laut Zeugenaussagen vermummt und war dunkelhäutig.“

Zeugenhinweise bitte an die Dortmunder Kripo unter: 0231-132-7441.

Kommentare

WORDPRESS: 0