HomePolizeiberichtKreis Unna

Junge Mutter und 2 Kleinkinder bei Unfall auf Fröndenberger Kreuzung verletzt – 25.000 € Schaden

Junge Mutter und 2 Kleinkinder bei Unfall auf Fröndenberger Kreuzung verletzt – 25.000 € Schaden

An der Kreuzung Zum Schelk geht die Ostbürener Straße in Richtung Hohenheide in den Querweg über. Im Kreuzungsbereich gilt Tempo 50, aus Richtung Fröndenberg-Mitte (Golfplatz/Eulenstraße) haben Verkehrsteilnehmer vor dem Einfahren in die Kreuzung ein Stoppschild zu beachten. (Foto Rinke)

Zwei verletzte Kleinkinder, eine verletzte junge Mutter und hoher Sachschaden – so endete ein Unfall am Freitagmittag (29.10.2021 ) auf einer mit Stoppschild und Tempo 50 gesicherten Kreuzung in Fröndenberg.

Gegen 12:10 Uhr  wollte ein 36 jähriger Fröndenberger mit seinem PKW – aus westlicher Richtung von der Ostbürener Straße aus kommend – die Vorfahrtsstraße Ostbürener Straße / Querweg nach Osten in Richtung Im Schelk überqueren.

Aus bislang ungeklärten Gründen prallte er mit dem PKW einer 37 jährigen Fröndenbergerin zusammen, die im selben Moment auf dem Querweg / Ostbürener Straße in Richtung Norden fuhr. Mit im Wagen saßen die beiden Kinder der Fröndenbergerin, 1 und 3 Jahre alt.

Die Frau und ihre beiden Kleinkinder, welche laut Polizei in Kindersitzen gesichert waren, wurden glücklicherweise nur leicht verletzt.

Alle drei wurden gleichwohl nach Betreuung durch mehrere Ersthelfer und dem Rettungsdienst vor Ort vorsorglich mit Rettungswagen in eine Kinderklinik gebracht. Inzwischen konnten sie wieder nach Hause entlassen werden, teilte Polizeisprecher Christian Stein in seiner Mitteilung vom Sonntagmittag mit, 31. Oktober.

Die Wucht des Aufpralls war heftig genug, dass in dem Auto der Fröndenbergerin alle Airbags auslösten. Der 36 jährige Fahrer des anderen Wagens blieb unverletzt. Sein PKW hatte sich beim Zusammenstoß gedreht und kam entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen.

Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

Die Feuerwehr Fröndenberg beseitigte ausgelaufene Betriebsstoffe. Die Unfallstelle war dafür und für die Dauer der Unfallaufnahme bis gegen 13:20 Uhr gesperrt.

Blick auf den Kreuzungsbereich aus Ostbüren kommend. (Foto Rinke)

Kommentare

WORDPRESS: 2