HomePolizeiberichtHagen

Gewalttat auf Hagener Schulhof: Mit Hammer auf Kopf geschlagen, mit großem Messer zugestochen

Gewalttat auf Hagener Schulhof: Mit Hammer auf Kopf geschlagen, mit großem Messer zugestochen

Messer, Symbolbild - Redaktion AaH

„Hey, warte  mal!“ Kurz nach diesem Ruf erfolgte der brutale Angriff.

Auf einem Schulhof im Hagener Stadtteil Helfe  (Fritz-Steinhoff-Gesamtschule) ist am hellen Sonntagmittag ein Mann von einer gewalttätigen Gruppe attackiert worden. Er bekam Hammerschläge auf den Kopf und wurde mit einem großen Messer traktiert.

Ein Zeuge alarmierte die Polizei gegen 14 Uhr.  Kurz zuvor war das 32-jährige Opfer des Angriffs über den Schulhof in Richtung des Sportplatzes gegangen. Auf den dortigen Treppen hielt sich eine Personengruppe aus 5 bis 6 Männern auf.

Diese rief im zu: „Hey, warte mal!“

Die Gruppe trat an ihr Opfer heran und stieß es ohne ersichtlichen Grund, berichtet die Hagener Polizei.

„Eine Person schlug dem 32-Jährigen mit einem Hammer auf den Kopf. Währenddessen stach ein weiterer Täter dem bereits Verletzten mit einem großen Messer mit schwarzem Griffstück (Klingenlänge zirka 20 cm) in die Hand.“

Die Täter konnten unerkannt entkommen. Der 32-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Messerträger war zirka 180 cm groß, 30-40 Jahre alt und von durchschnittlicher Statur. Er trug eine Glatze und hatte, genau wie die anderen Tatverdächtigen, ein südländisches Erscheinungsbild.

Die Kripo begann mit den Ermittlungen am Tatort und sucht jetzt nach weiteren Zeugen. Wer kann etwas zur Tat oder den Verdächtigen sagen? Insbesondere sind auch Hinweise zu genutzten Fahrzeugen von Interesse für die Ermittler. Hinweise werden unter 02331 986 2066 entgegen genommen.

Quelle Polizei Hagen

Kommentare

WORDPRESS: 0