HomeKreis UnnaUnna

DRK-Katastrophenschutz: Aktionstag im Kreis Unna am 6. November

DRK-Katastrophenschutz: Aktionstag im Kreis Unna am 6. November

Foto DRK Kreis Unna

„Wer kommt, wenn nichts mehr geht?“ – Also z.B. bei Naturkatastrophen, Stromausfällen oder großen Unfällen mit vielen Betroffenen? Genau: Der
Katastrophenschutz!

Organisiert in klar strukturierten Einheiten und mit hochprofessionell ausgestatteten Fahrzeugen im Gepäck, kommen die Einsatzkräfte in genau solchen Situationen innerhalb kürzester Zeit an den Ort des Geschehens. Je nach Bedarf versorgen sie dann Verletzte oder Hilfebedürftige, bauen Verpflegungsstationen auf, betreiben mobile Küchen zur Versorgung der übrigen Einsatzkräfte von Feuerwehr & Co. oder errichten vorübergehende Schlafstätten für Evakuierte.

Ein äußerst breites Aufgabenspektrum, für das es Menschen mit den verschiedensten Talenten bedarf. Von Sanitätern über technikaffine Maschinisten bis hin zu denen, die kein Problem damit haben, einfache, leckere Gerichte für sehr große Gruppen zu kochen. Und das ist noch längst nicht alles.

Wer gerne mehr darüber erfahren möchte, welche Aufgaben sich eigentlich hinter dem Begriff „Katastrophenschutz“ verbergen, schauen will, mit welchen Fahrzeugen die Einsatzkräfte im Ernstfall ausrücken oder sich vorstellen kann, selbst aktiv zu werden, der ist beim großen DRK-Katastrophenschutz-Aktionstag des DRK-Kreisverbandes Unna herzlich willkommen.

Am Samstag, den 6. November, tourt die Einsatzeinheit UN 03 den gesamten Tag ĂĽber durch den Kreis Unna und macht an folgenden Orten Station:

  • 10:00 Uhr Fröndenberg (Ulmke Forum)
  • 12:30 Uhr: Unna (Alter Markt)
  • 15:00 Uhr: Holzwickede (Marktplatz)
  • 17:30 Schwerte (DRK-Heim)Die sieben Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung:
    • Menschlichkeit
    • Unparteilichkeit
    • Neutralität
    • Unabhängigkeit
    • Freiwilligkeit
    • Einheit
    • Universalität
    Alle Interessierten sind eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und ganz unverbindlich mit unseren Einsatzkräften ins Gespräch zu kommen.

Kommentare

WORDPRESS: 0