HomePolizeiberichtDortmund

Blanko-Impfpässe im Dortmunder Norden entdeckt

Blanko-Impfpässe im Dortmunder Norden entdeckt

Impfpass - Foto S. Rinke

Bei Schwerpunktkontrollen der Dortmunder Polizei sind gestern im Norden der Stadt – neben illegalen  Drogendeals – Blanko-Impfpässe entdeckt worden.

Am Mittag kontrollierten die Beamten zahlreiche Personen im Dietrich-Keuning-Park. Ein 30-jähriger Dortmunder hatte einen Haftbefehl offen, die Polizisten nahmen ihn fest und überstellten ihn der JVA.

Auf der Münsterstraße beobachteten Polizeibeamte am Nachmittag zwei Männer bei einem mutmaßlichen Drogendeal. Käufer wie Verkäufer erwarten Strafverfahren. Der Verkäufer trug zudem einen Schlagring bei sich – ihn erwartet zusätzlich ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz.

Am späten Nachmittag kontrollierten Beamte dann ein Auto in der Erwinstraße: Der 44-jährige Fahrer  lagerte in seinem Wagen zahlreiche Briefe von unterschiedlichen Banken sowie – zehn Blanko-Impfpässe.

Ganz nebenbei war keine Fahrerlaubnis vorhanden.

Gefälschte Impfausweise beschäftigen immer öfter die Polizei. Das Land NRW warnte jüngst eindringlich vor diesem Betrug,  der mit Geld- und sogar Freiheitsstrafen geahndet wird.

Kommentare

WORDPRESS: 0