HomePolizeiberichtDortmund

26-Jähriger in Dortmund niedergestochen und lebensgefährlich verletzt

26-Jähriger in Dortmund niedergestochen und lebensgefährlich verletzt

Symbolbild eines Messerangriffs - Foto Redaktion

Blutige Gewalttat gestern Abend in Dortmund.  Das Opfer kämpfte nach der Attacke um sein Leben.

Der Angriff passierte am Dienstag, 26.10.2021,  am frühen Abend gegen 19:00 Uhr auf offener Straße im Ortskern Kirchlinde (Kirchlinder Straße. Ein 26 jähriger Dortmunder wurde unter noch unklaren Umständen plötzlich von drei Tätern attackiert.

Dabei kam eine Stichwaffe zum Einsatz. Der  junge Mann wurde niedergestochen und erlitt eine lebensgefährliche Verletzung.

Im Zuge der ersten Ermittlungen nahmen Einsatzkräfte einen 39-jährigen Tatverdächtiger vorläufig fest, berichten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung vom Mittwochnachmittag.

Es handele sich bei dem Verdächtigen um einen Dortmunder mit syrischen Wurzeln.

Seine Tatbeteiligung wird derzeit abgeklärt.

„Mittlerweile befindet sich der Verletzte nicht mehr in akuter Lebensgefahr“, heißtesinder Pressemitteilung vom Nachmittag. Die Ermittlungen dauern an.

Tatzeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalwache unter der Rufnummer 0231 – 132 7441 zu melden.

Kommentare

WORDPRESS: 0