HomePolizeiberichtMärkischer Kreis

Fünf Marihuana-Plantagen mit 2600 Pflanzen bei Razzia aufgeflogen – Sieben Festnahmen

Fünf Marihuana-Plantagen mit 2600 Pflanzen bei Razzia aufgeflogen – Sieben Festnahmen

Eine der gefundenen Plantagen - Foto Polizei Hagen

Insgesamt fünf professionelle Marihuana-Plantagen mit circa 2.600 Pflanzen flogen am Donnerstagmorgen (21. 10.) bei einer Razzia in neun NRW-Städten – darunter war auch Iserlohn.

Das Polizeipräsidium Hagen hatte die Durchsuchungen in 11 Objekten in NRW angeordnet und  konnte in diesem Zusammenhang 7 Personen vorläufig festnehmen. Im Laufe der Ermittlungen zum sogenannten EncroChat-Verfahren erhielten die Beamten Hinweise auf professionell aufgebaute und betriebene Indoor-Plantagen für Marihuana. In Duisburg und Gelsenkirchen konnten die Einsatzkräfte insgesamt fünf Marihuana-Plantagen mit circa 2.600 Pflanzen vorfinden.

Die Plantagen waren mit modernster Technik ausgestattet. Sieben Personen, die unter anderem in dem Verdacht stehen, in den Plantagen gearbeitet zu haben, wurden vorläufig festgenommen.

Der Einsatz wurde in den Bereichen der Kreispolizeibehörden Oberbergischer Kreis (Wiehl und Engelskirchen), Märkischer Kreis (Iserlohn), Bochum (Herne und Bochum), Gelsenkirchen, Essen, Rhein-Sieg-Kreis (Lohmar) und Duisburg durchgeführ. Zur Unterstützung waren Beamte einer Einsatzhundertschaft sowie einer Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit eingesetzt.

Die vorgefundenen Pflanzen sowie die dazugehörige Technik wurden beschlagnahmt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei Hagen

Kommentare

WORDPRESS: 0